parallax background
Sen5 Rhein Shiai 2019: Mit Hand und Fuß zum Edelmetall
Meisterhafte Masters bei der Deutschen Meisterschaft
14. November 2018
Gelungene EM-Generalprobe in Österreich
21. Januar 2019

Über 870 Starter aus 11 Nationen versammelten sich am vergangenen Samstag am Nürburgring. Bereits zum 7.Mal reisten Karate-Enthusiasten aus der ganzen Welt reisten in die Eifel um an einem der größten Wettbewerbe in der Region teil zu nehmen.

So viele Teilnehmer wie in diesem Jahr gab es dabei noch nie.

Das Turnier feierte außerdem seine Premiere in der „Grünen Hölle“. „Die Nachfrage bei unseren nationalen und internationalen Karate-Gästen war in den letzten Jahren stets gestiegen, sodass wir uns einen neuen Austragungsort suchen mussten.

Mit der ring°arena am Nürburgring gelang es uns, eine fantastische Bühne für die Karate-Wettkämpfe zu präsentieren”, betont Christian Grüner, der seit der ersten Veranstaltung das erfolgreiche Konzept des Rhein Shiai mitprägt.

Neben den tollen Athletinnen und Athleten war die atemberaubende Kulisse der eigentliche Star des Events. Die Atmosphäre in der Arena beflügelte alle Karateka zu wirklich überzeugenden Leistungen.

In dem hochklassigen Starterfeld, mit zahlreichen Deutschen und internationalen Meistern bestückt, wurde auf insgesamt zehn Kampfflächen um jede Punktwertung im Modus Jeder-gegen-Jeden gekämpft.

Mit schnellen Faust- und Fußtechniken wussten die Karatekämpfer in den Altersklassen Kinder (U10), Schüler (U14), Jugend (U16), Junioren (U18) sowie U21, Leistungsklasse und Masterklasse die insgesamt 80 Kampfrichter aus dem gesamten Bundesgebiet und die vielen angereisten Zuschauer und Fans zu begeistern.

Auch vom Heimatverein Sen5 trugen sich zahlreiche Teilnehmer in die Siegerlisten ein. Claudia Winter erkämpfte souverän den ersten Platz und verteidigte ihren Vorjahrestitel bei den Damen Ü30 souverän.

Mit Rang zwei erzielten Martin Matheis, Ili Hellen und Jil Augel ebenfalls starke Finalplatzierungen. Ergänzt wurden die Erfolge des Ausrichters, der in Mayen, Ulmen, Kaisersesch, Koblenz, Bad Neuenahr und Rösrath Karate für die ganze Familie anbietet, durch die dritten Plätze von Luisa Hellinger und Martina Niederelz.

Doch nicht nur sportlich lief das Sen5 Rhein Shiai ganz nach den Vorstellungen des Veranstalters.

„Wir haben durchweg positives Feedback zu unserem Turnier bekommen. Die riesige Arena, der reibungslose Ablauf, das tolle Trainingsprogramm, mit zahlreichen aktuellen und ehemaligen Nationaltrainern und die fantastische Arbeit der unzähligen engagierten ehrenamtlichen Helfer trugen zu einem ganz besonderen Erlebnis für alle Beteiligten bei“, freute sich Mit-Organisator Marco Hellen vom Sen5 Vorstand.

Und da nach dem Event, vor dem Event ist, treffen die Verantwortlichen des erfolgreichen Mayener Karatevereins nun bereits die Vorbereitungen für die achte Auflage des Rhein Shiai im Jahr 2020.

Dann werden die Fäuste und Füße wieder im Kampf um die Plätze auf dem Siegerpodest fliegen.

Video-Beitrag von Blick Aktuell

Text/Bilder: Christian Grüner, Gitti Kraußer/Bernd Krüger

 

Bildergalerie:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen